Pokal Frauen Achtelfinale: TuS Weibern – HSG Wittlich

Sonntag, 12.1. um 15 Uhr, Robert-Wolff-Halle Weibern

Gut platziert steht Weibern als Aufsteiger in der Rheinlandliga der Frauen (4. Platz mit 16:8 Punkten vor der punktgleichen HSG II, die in Weibern mit 25:28 unterlag) und trifft auf eine ebenso in dieser Saison starke Wittlicher Mannschaft, die als Tabellenführer der RPS Oberliga ins neue Jahr gerutscht ist. “Für uns hat der Pokal sekundären Charakter, doch das Spiel stellt eine willkommene Gelegenheit für die anstehende Meisterschaftsrückrunde dar. Wir können wohl vollzählig auflaufen. Derzeit läuft die Vorbereitung auf die Rückrunde. Wir haben eine disziplinierte Trainingsbeteiligung und die Spielerinnen zeigen eine qualitativ gute Trainingsleistung. Ich gehe mit Optimismus in die Rückrunde. Für mich ist das Spiel in Weibern auch eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte. Das Spiel hat selbstverständlich Priorität, doch dann freue ich mich auf ein Wiedersehen mit vielen ehemaligen Weggefährten der Zeit von 2008 bis 2010″, erklärt HSG-Coach Thomas Feilen, der dort zu Zweitligazeiten des TuS als Coach aktiv war. Quelle: mosel-handball.de

Kommentare sind deaktiviert.