HSG-News vom 31.8./1.9.2019

Ergebnisse:
RL mA-Jugend HSG – GW Mendig 46:30
BL Frauen HSG Eifel – HSG III 30:11
RL Frauen TuS 05 Daun – HSG II 27:16


Berichte:


Rheinlandliga Frauen: TuS 05 Daun – HSG Wittlich 27:16 (16:9)
Bislang taten sich die Wittlicherinnen in Daun immer schwer und auch dieses Mal sollte es nicht zum Sieg reichen! Im Gegenteil, mit 27:16 geriet das Team von Spielertrainerin Jenny Scheibe beim Lokalrivalen richtig unter die Räder.
Nur anfangs war es eng. Beim 7:8 in der 18. Minute nahm Jenny Scheibe eine Auszeit, was aber nur den Daunerinnen in die Karten spielte, die sich danach deutlich auf 16:9 zur Pause absetzten.
Angetrieben von Jana Clever legten die Gastgeberinnen nach dem Wechsel nach und entschieden das Spiel spätestens beim 24:14 in der 52. Minute für sich. “In den ersten 15 Minuten fanden wir gute Lösungen gegen die starke Dauner 5:1-Deckung, doch den Verlust von Irina Rau in der 17. Minute konnten wir nicht mehr kompensieren. Sie schied mit einer vermutlich schweren Knieverletzung aus. So fehlten uns jetzt die Wechselalternativen, das hat uns den Knacks versetzt. Wir waren jetzt völlig von der Rolle und fanden in der Abwehr keinen Zugriff mehr. Der Sieg der Dauner ist absolut verdient. Wir leisteten uns zu viele technische Fehler, hadern aber etwas mit der Schiedsrichterleistung, ohne dass das spielentscheidend war“, gab Scheibe zu. HSG: Marx im Tor, Zens, Kloep, Esch, Lames (2), Rau, Lorenz, Gaß, Scheibe (4/3), Plohmann (1). Quelle: mosel-handball.de


Rheinlandliga mA-Jugend: HSG – GW Mendig 46:30 (25:15)
Souveräner Start-Ziel-Sieg zum Saisonauftakt


Im Eröffnungsspiel zur neuen Meisterschaftssaison 2019/20 empfing unsere männl. A-Jugend in der heimischen BBS-Halle die Gäste von GW Mendig. Dabei konnten die Zuschauer ein jederzeit faires und sehr temporeiches Rheinlandligaspiel mit vielen Toren genießen. Mit einem konzentrierten Start gelang dem HSG-Team bereits bis zur 18. Spielminute der entscheidende 15:8 Vorsprung, der dann über 25:15 und 38:23 kontinuierlich ausgebaut wurde. Nur die Abwehrarbeit haben die A-Jungs mit zunehmender Spielzeit im Gefühl des sicheren Erfolgs zu sehr vernachlässigt und so den tapfer kämpfenden Gästen teilweise einfache Tore ermöglicht. Letztendlich war Trainer Frank Staskewitz aber mit der Leistung seines Teams zufrieden, bei dem alle Wittlicher Jungs auch längere Spielanteile hatten: Alexander Schenk im Tor, Carlo Esch (8), Lukas Kirsch (7), Nojus Koenen (6/1), Leon Kloep (4), Luis Leyendecker (3), Lennard Weber (1), Maximilian Werner (5), Johannes Stephan (10/2), Luca Müller (1), Aron Etteldorf, Luca Follmann und Leon Wolff (1). Bericht: Jürgen Werner


Die nächsten Heimspiele in der BBS:
Samstag, 7.9.2019
14:00 Uhr BL mD-Jugend HSG II – TV Hermeskeil
15:30 Uhr BL mD-Jugend HSG – HSG Obere Nahe
17:00 Uhr BL Frauen HSG III – HSC Igel
Sonntag, 8.9.2019
11:30 Uhr BL wD-Jugend HSG – HSG Obere Nahe
13:15 Uhr RL mB-Jugend HSG – HV Vallendar II
17:00 Uhr RL Frauen HSG II – FSG Arzheim/Moselweiß II

Kommentare sind deaktiviert.