HSG News vom 22./23.9.2018

Ergebnisse vom Wochenende:
BL mD-Jugend HSG II – HSG Kast./Simmern 5:36
BL wD-Jugend HSC Schweich – HSG II 13:9
RL mC-Jugend HSG I – TV Moselweiß 26:18
BL mC-Jugend HSG II – JSG Eifel 25:24
OL wC-Jugend HSG I – TV Nieder-Olm 20: 24
BL wB-Jugend HSG II – HSG Kast./Simmern 9:36
RL mA-Jugend HSG – TS Bendorf 25:24 >> FOTOS
BL Frauen HSG III – HSG Hunsrück IV 12:12
OL Frauen SV Zweibrücken – HSG I 31:28


Berichte:


Oberliga-Frauen mit erster Saisonniederlage
Die HSG musste mit 31:28 (14:15) ihre erste Saisonniederlage beim SV Zweibrücken einstecken. Dabei fing alles so positiv an. „Wir haben gut ins Spiel gefunden mit einer starken Deckung und guter Torhüterleistung sowie einer effektiven Angriffsleistung“, freute sich zunächst HSG-Coach Thomas Feilen. Bereits in der 14. Minute zwang sein Team beim 5:9 die Gastgeberinnen zur ersten Auszeit, dominierte jedoch bis zum 5:10 unbeirrt weiter. Dann wurden die Gastgeberinnen stärker, kamen Tor um Tor näher und glichen beim 14:14 in der 26. Minute erstmals aus. Jetzt nahm Feilen konsequenterweise die Auszeit und seiner Mannschaft gelang die 14:15 Pausenführung. „Wir haben es sicher verpasst, den klaren Vorsprung in die Pause mitzunehmen“, klagte Feilen.

Die Begegnung blieb nach dem Wechsel weiterhin hart umkämpft. Erst ging die HSG mit 18:21 in Front, dann kam Zweibrücken zum 24:24 in der 49. Minute und schien die Begegnung beim 28:26 in der 53. Minute gedreht zu haben. Nach erneuter Wittlicher Auszeit fiel postwendend der Anschlusstreffer, aber die Gastgeberinnen verteidigten ihren knappen Vorsprung. Als die HSG ihre Siebenmeterchance knapp vier Minuten vor dem Ende beim 29:27 nicht verwerten konnte, erzielten die Saarpfälzerinnen das 30:27 genau 90 Sekunden vor dem Ende. Damit war die Begegnung entschieden.

„Es waren aus meiner Sicht zwei Knackpunkte in unserem Spiel: Zum einen sind 31 Gegentore entschieden zu viel, zum anderen haben wir im Angriff unsere Chancen nicht mehr genutzt und vor allem viele freie Möglichkeiten vergeben. Dennoch war es ein gutes Oberligaspiel mit einem verdienten, wenn auch glücklichen Sieg der Gastgeberinnen, die ein starkes Team auf der Platte hatten. Nach drei Siegen in Folge blasen wir nach der ersten Saisonniederlage keine Trübsal! Wir analysieren unsere Fehler und arbeiten sie auf. Bisher liegen wir über dem Soll, die Richtung passt! Kämpferisch hat die Mannschaft alles gegeben, doch Kleinigkeiten haben heute entschieden. Das Spiel litt insgesamt unter einem unsicher auftretenden Schiedsrichtergespann, das sich gegenüber den Bänken mit seinem dominanten Auftreten Respekt verschaffen wollte. Da stimmte einfach der Umgangston nicht“, klagte Thomas Feilen, der damit die Leistung des Gespanns Carsten Müller/Maximilian Albers aus Rheinhessen kritisierte. HSG: Wilhelmi und Scharbillig im Tor, Schurich (3), Keil (1), Ambros, Ertz, Barthen (3), Rolinger, Packmohr (3), Simonis (2), Kappes (3), Schieke (6), Lukanowski (2), Schenk (5/4). Quelle: mosel-handball.de


Rheinlandliga: Männl. A-Jugend weiter ungeschlagen
Das Team von Frank Staskewitz und Finn Schilz setzte sich zu Hause hauchdünn mit 25:24 (15:13) gegen die Turnerschaft Bendorf durch. Nach bärenstarkem Beginn verloren die HSG-Jungs ab der 15. Spielminute mehr und mehr ihre Linie und gerieten in der zweiten Halbzeit sogar mit zwei Toren in Rückstand. Im Endspurt stabilisierten sich alle Mannschaftsteile wieder. Es reichte zu einer knappen 25:24 Führung, an der auch der mit dem Abpfiff verhängte direkte Freistoß für Bendorf nichts mehr änderte. Die HSG steht damit mit 5:1 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz hinter dem HV Vallendar (6:0). HSG: Maas im Tor, Wolff, Kirsch (1), Hohns (1), Leyendecker (1), Stephan, Follmann (6/3), Weber, Kloep (4), Dehne (5), Koenen (1), Esch (6).

6O3A3763bd-kl

Abwehrwand (v.l.) mit Luis Leyendecker, Leon Kloep, Johannes Stephan, Nojus Koenen, Lennard Weber und Julius Dehne gegen den letzten Freiwurf von Bendorf.
Foto: Thomas Prenosil


Weibl. C-Jugend: Oberligamädels enttäuschen
In einer bis in die Schlussphase ausgeglichenen Partie unterlag die HSG Wittlich mit 20:24 (12:13) am Ende zu deutlich gegen die bisher sieglosen Gäste aus Nieder-Olm. In einer schwachen Oberligabegegnung, die auf beiden Seiten von zahlreichen technischen Fehlern geprägt war, setzte zunächst die HSG die Akzente. Trotz einer 4:2 Führung nach 8 Minuten war deutlich zu erkennen, dass im Angriff vor allem die Bewegung und der Drang zum Tor fehlten. Die aus zahlreichen Fehlpässen resultierenden Gegenstöße von Nieder-Olm konnten die Gastgeberinnen allerdings meist noch ablaufen. Über ihre starken und wurfgewaltigen Spielerinnen im linken und rechten Rückraum kamen die Gäste immer wieder zu Torerfolgen und ging verdient mit einer knappen Führung in die Pause.
“Nach der Pause hatten wir unsere stärkste Phase. Die beiden Rückraumspielerinnen des TV Nieder-Olm wurden neutralisiert. Gestützt auf eine deutlich aktivere Abwehr konnte sich Rieke Muscheid im Tor wiederholt auszeichnen. Im Angriff änderte sich allerdings wenig. Weiterhin schalteten wir sehr langsam von der Abwehr auf den Angriff um und kamen nur sehr selten zu Torabschlüssen, so dass wir uns nicht absetzen konnten”, anlysierte Trainer Olaf Gierenz. Etwa 10 Minuten vor Ende kippte die Partie. Die zahlreichen Fehler im Angriff nutzten die Gäste regelmäßig zu Tempogegenstößen. In den letzten Minuten versuchte die HSG verzweifelt das Blatt noch einmal zu wenden. “Diese Niederlage haben wir uns selbst zuzuschreiben. Etwa bei der Hälfte unserer Angriffe kamen wir zu keinem Torabschluss. Hervorragend war erneut die Unterstützung von den Rängen. Eine solche Stimmung haben wir nur selten bei Seniorenspielen. In den nächsten Wochen werden wir an den heute erkennbaren Defiziten arbeiten und uns nach den Herbstferien deutlich stärker präsentieren”, so Trainer Olaf Gierenz. HSG: Muscheid im Tor, Keidel (2), Eiden (2), Ensch (2), Eckert (5), Lushaj, Schoppe (3), Lecher, Rogowski (6/2), Bettahar, Souza. Quelle: mosel-handball.de


Die nächsten Heimspiele in der BBS-Halle:
Freitag, 28. September

17:00 Uhr BL mD-Jugend HSG II – HSG I
Samstag, 29. September
13:15 Uhr BL wD-Jugend HSG II – HSG I
16:15 Uhr BL wC-Jugend HSG II (a.K.) – DJK St. Matthias Trier
18:00 Uhr OL wB-Jugend HSG I – SG Ott./Bellh./Kuh./Zeiskam
20:00 Uhr VL Männer HSG – HSC Igel
Mittwoch, 3. Oktober
15:00 Uhr Pokal Männer HSG – TV 05 Mülheim


(OL = Oberliga, RL=Rheinlandliga, VL=Verbandsliga, BL=Bezirksliga)

Kommentare sind deaktiviert.