Linus Borreck: Erste Bewährungsprobe in Frankreich

Lehrgang der U16-Nationalmannschaft in Steinbach / Länderspiele im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW)


Chef-Bundestrainer Nachwuchs Jochen Beppler und Talentcoach Carsten Klavehn haben 17 Spieler der Jahrgänge 2006/07 für einen Lehrgang der männlichen U16-Nationalmannschaft nominiert. Dieser findet vom 17. Juni bis zum 20. Juni in der Südbadischen Sportschule Baden-Baden Steinbach statt. Anschließend reist das Team zum DFJW-Turnier nach Saint Maurice l’Exil in Frankreich. Ebenfalls mit beim Lehrgang dabei sind 13 weitere Spieler der Jahrgänge 2005/06, die sich zeitgleich für die U17-Nationalmannschaft auf das European Youth Olympic Festival (EYOF – Banská Bystrica, Slovakei, 24.-30. Juli 2022) vorbereiten.


In Frankreich trifft die Auswahl dreimal auf das Team der Gastgeber. Die Spiele finden im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) statt, welches mit den regelmäßigen Maßnahmen die deutsch-französische Freundschaft stärken möchte. Im vergangenen April war die weibliche U18 aus Frankreich in Regensburg zu Gast. Neben ebenfalls drei Testspielen gegen die deutsche Auswahl, fanden gemeinsame Events wie eine Stadttour in gemischten Teams statt.


Die Länderspieltermine der U16-Nationalmannschaft:

Mittwoch, 22.06.2022: Deutschland – Frankreich 19:00 Uhr
Palais des Sports Mendès France, Valence

Freitag, 24.06.2022: Deutschland – Frankreich 19:00 Uhr
Espace Sportif Lucien Lachaise, Caluire-et-Cuire

Samstag, 25.06.2022: Deutschland – Frankreich 20:00 Uhr
Halle Emile Soulier, La Grand-Croix


Das U16-Aufgebot für das DFJW-Turnier:

Linus Borreck (HSG Wittlich), Elias Ciudad-Benitez (MTV Lübeck), Caspar Gauer (SC DHfK Leipzig), Laurin Karrenbauer (Rhein-Neckar Löwen), Paul Krügele (SG BBM Bietigheim), Jan Mudrow (MTV Braunschweig), Marc Riffelmacher (Rhein-Neckar Löwen), Julien Sprößig (Jgd. Akad. Neuhausen/Ostfildern), Leon Stehl (MT Melsungen), Oskar Stieglitz (SC Magdeburg), Bennet Strobel (JSG Balingen/Weilstetten), Moritz Wanjura (Füchse Berlin), Leonard Zink (TSV Burgdorf), Julian Kusche (Füchse Berlin), Tim Schröder (Füchse Berlin), Jan Knaus (Rhein-Neckar Löwen), Linus Horstkötter (TSV GWD Minden).


Reserve: Jakob Baumgaertner (SG Pforzheim-Eutingen), Jan Grüner (Füchse Berlin), Leopold Huber (DJK Rimpar), Nicolas Kahmke (HSG Holsteinische Schweiz), Henning Lahuis (TuS Komet Arsten), Nick Volmert (SC DHfK Leipzig), Jason Wilfer (MT Melsungen), Tom Wolf (MT Melsungen), Conrad Schmitt (SG Pforzheim-Eutingen).


Das U17-Aufgebot zur EYOF-Vorbereitung:

Tim Gömmel (HC Erlangen), Felix Göttler (Rhein-Neckar Löwen), Maximilian Grundmann (Füchse Berlin), Lennart Karrenbauer (Rhein-Neckar Löwen), Linus Kutz (THW Kiel), Krischa Leis (TPSG Frisch Auf Göppingen), Theo Sommer (Rhein-Neckar Löwen), Jan Schmidt (TSV Bayer Dormagen), Ben Seidel (HSG Rodgau Nieder-Roden), Jan Weiß (TuSEM Essen), Kay Funke (HC Empor Rostock), Malte Wolfram (Bergischer HC), Dave Hörnig (Rhein-Neckar Löwen).

Reserve: Valentin Willner (TSV Allach 09), Roman Babic (Bergischer HC), Felix Böckenholt (TSV Bayer Dormagen).

HSG-Wittlich-Linus-Borreck-kl

Linus spielte bis zur D-Jugend beim HSC Schweich, dann in der JSG C-Jugend Wittlich/Schweich (Foto: Dieter Rau, 1.3.2020) und seit der B-Jugend für die HSG Wittlich. Alle Beteiligten können stolz darauf sein, dass Linus, der in Schweich wohnt und sich immer noch beim HSC engagiert, diesen Schritt geschafft hat. Wir wünschen Dir viel Erfolg in der Nationalmannschaft und in der A-Jugend Bundesliga beim TSV Bayer Dormagen!
mD-HSC-Schweich-2017-18
D-Jugend HSC Schweich 2017-18 – Hintere Reihe von links: Jannis Thiesen (Co-Trainer), Paul Backes, Finn Thiesen, Linus Borrek, Mats Begemann, Alexander Quary, Till Weger (Trainer), Michael Manikowski (Trainer). Vordere Reihe von links: Calvin Weger, Max Manikowski, Louis Winter, Peter Berweiler, Lucca Ismail, Julius Couraud. Außerdem: Tim Hansen, Jason Karrenbauer, Till Meurer, Pierre Lemesle, Philip Großpietsch, Leo Becker.


Quellen: DHB, HSC Schweich, HSG Wittlich

Kommentare sind deaktiviert.