HSG-News vom 28.4.2018

Ergebnisse vom Wochenende:
OL Frauen HSG I – TSG Mainz-Bretzenheim II 39:27
VL Männer TuS Horchheim – HSG I 43:37


Berichte:


Oberliga Frauen: HSG Wittlich – TSG Mainz-Bretzenheim II 39:27 (20:15)
Am Ende setzt sich die HSG Wittlich klar und deutlich gegen den Tabellenletzten durch! Das Team von Trainer Thomas Feilen legte von Beginn an vor, konnte sich aber zunächst nicht deutlich absetzten. Bis zum 8:7 in der 11. Minute blieben die Gäste dran, dann schien Wittlich endlich davonziehen zu können, und setzte sich über 12:7 in der 15. Minute auf 19:12 in der 26. Minute ab. Doch nach drei Treffern der Gäste in Folge zum 19:15 in der 28. Minute musste Feilen die Auszeit nehmen. Danach vergrößerte seine Mannschaft kontinuierlich ihren Vorsprungn und hatte beim 31:21 in der 47. Minute erstmals einen 10-Tore-Abstand hergestellt, der bis zum Schlusspfiff sogar noch ausgebaut werden konnte.

HSG-Wittlich_Lena_Diede-kl
Zeigte in ihrem Abschiedsspiel nochmal ihr ganzes Können : Lena Diede mit vollem Körpereinsatz, Foto: Dieter Rau.


„Es war ein gelungener Saisonabschluss, zu dem auch die Rahmenbedingungen mit einer tollen Zuschauerkulisse und den Ehrungen der Jugendmannschaften des Vereins sehr gut passten (Fotos: Dieter Rau auf Facebook). Ein solides Spiel meiner Mannschaft, die ihr Spiel gegen einen allerdings ersatzgeschwächten Gast durchzuziehen wollte. Doch die Luft war nach dem feststehenden Abstieg der Mainzerinnen sicherlich raus. So haben wir auch versucht, allen gleiche Spielanteile zu geben. Unsere Nachwuchsspielerinnen Sarah Ertz und Laura Steffens haben ihr Potenzial gezeigt und ein gutes Spiel gemacht. Sicherlich haben wir uns den einen oder anderen technischen Fehler zu viel geleistet. Verabschiedet haben wir heute auch Steffi Hayer und Lena Diede“, resümierte Wittlichs Trainer Thomas Feilen, dessen Mannschaft jetzt in ihre wohlverdiente Pause gehen wird. Ab Mitte Juni beginnt dann die Vorbereitung auf die nächste RPS Oberligasaison. HSG: Scharfbillig und Diede im Tor, Steffens (4), Ambros (2), Ertz (2), Barthen (5), Flesch (4), Rolinger (2), Packmohr (5), Simonis (4/2), Lang (1), Schieke (5), Lukanowski, Schenk (5/1). Quelle: mosel-handball.de


Ehrungen – Glückwünsche – Danke !!!

;-) Lena Diede am 10.12.2005 (wB I gegen Gerolstein) und Steffi Hayer am 25.3.2007 (wD II gegen Weibern).


Verbandsliga-Ost Männer: TuS Horchheim – HSG Wittlich 43:37 (21:15)
“Als Abstiegskandidat gestartet und am Ende auf Platz 4 der Tabelle in der Ost-Staffel gelandet. Es war eine lehrreiche Zeit im Osten“, sagt Wittlichs Trainer Heinz Hammann, der in der kommenden Saison mit seiner Mannschaft in die West-Staffel der Liga wechselt. „80 Tore sprechen für heute eine deutliche Sprache. Es war ein Tag der offenen Türen, beide Mannschaften spielten faktisch ohne Abwehr und keine tat der anderen weh“, resümierte Hammann.
Der Tabellenzweite führte 4:1, dann gelangen der HSG fünf Tore in Folge zum 4:6 in der 7. Minute. Jetzt waren die Gastgeber an der Reihe, die mit ihrem Lauf auf 10:7 in der 16. Minute das Spiel drehten und die Führung nicht mehr abgaben. Über 17:10 gelang die klare 21:15 Pausenführung.
Der offene Schlagabtausch ging auch nach dem Wechsel bis zum Abpfiff weiter. „Ein Spektakel für die Zuschauer und eine gute Schiedsrichterleistung. Unser erst 17-jähriger B-Jugendspieler Lukas Kirsch erzielte seine ersten beiden Tore im Seniorenbereich. Ansonsten boten wir eine geschlossene Mannschaftsleistung, wobei wir entschieden zu viele Gegentore kassiert haben. Damit stellen wir die viertschlechteste Abwehr und wissen, woran wir für die nächste Saison zu arbeiten haben. Allerdings verfügen wir neben dem Meister aus Römerwall über die stärkste Angriffsreihe”, bilanzierte Hammann und bedauerte abschließend: “Leider werden uns Felix Weiskopf und Jannik Schmitt aus beruflichen Gründen verlassen.“ HSG: Herget im Tor, Bollig (1), Rudolphi (7), Pietzonka (1), Kirsch (2), Weiskopf (5), Lißmann (14/1), Jüngling (3/2), Schabio (4), Schilz. Quelle: mosel-handball.de

Kommentare sind deaktiviert.